Exkursionen / Kursdetails

201-10107 Goya /Basel

Beginn Sa., 11.07.2020, 08:40 - 20:58 Uhr
Kursgebühr 89,00 €
Dauer 1-mal
Kursleitung Karl Birkle

Kunstfahrt nach Basel

Die Fondation Beyeler in Basel-Riehen widmet Francisco de Goya (1746 - 1828) eine der bisher bedeutendsten Ausstellungen außerhalb Spaniens. Goya ist einer der letzten großen Hofkünstler und der erste Wegbereiter der modernen Kunst. Er ist sowohl Maler eindrücklicher Porträts als auch Erfinder rätselhafter persönlicher Bildwelten. Gerade aus dieser unauflösbaren Widersprüchlichkeit bezieht Goyas Kunst ihre magische Faszination.
In seinem mehr als 60 Jahre währenden Schaffensprozess, der den Zeitraum vom Rokoko bis zur Romantik umspannt, zeigt Goya Begebenheiten, die aus den gesellschaftlichen Konventionen herausführen. Goya stellt Heilige und Verbrecher, Hexen und Dämonen dar, um das Tor zu Welten aufzustoßen, in denen die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Goya ist in seiner Kunst der scharfsinnige Beobachter des Dramas von Vernunft und Unvernunft, von Träumen und Albträumen. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Museo Nacional del Prado in Madrid. Selten gezeigte Gemälde aus spanischem Privatbesitz werden in der Fondation Beyeler erstmals mit Schlüsselwerken aus den renommiertesten europäischen und amerikanischen Museen und Privatsammlungen vereint sein. Nach einer Führung (13.00 - 14.00 Uhr ) bleibt noch genügend Zeit für eigene Erkundungen bzw. einen Bummel durch die Altstadt Basels. Rückfahrt um 18.42 Uhr. Bitte beachten: Start- und Zielpunkt dieser Fahrt ist der Bahnhof Ravensburg! Treffpunkt in der Bahnhofshalle um 08.40 Uhr. Letzter An- und Abmeldetag 01. Juli 2020!

Anzahl der freien Plätze zu diesem Kurs: 11



Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
11.07.2020
Uhrzeit
08:40 - 20:58 Uhr
Ort
Treffpunkt: Bahnhof Ravensburg