/ Kursdetails

201-10800 Ökumene in Oberschwaben

Beginn Do., 30.01.2020, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1-mal
Kursleitung Ludger Möllers

Wo kämen wir hin? - Für eine Kirche, die Umkehr nicht nur predigt sondern selber lebt

Wir alle sind schon in Sackgassen gelandet. Niemandem würde es einfallen, in einer solchen Situation einfach stehen zu bleiben und zu warten, bis die Umgebung sich verändert. Oder doch? Verspielte Glaubwürdigkeit, drastischer Mitgliederschwund, leere Kirchen, Resignation, wohin man blickt. Die Kirche steckt fest. Was aber muss passieren, damit Kirche Zukunft hat? Der langjährige Abt P. Martin Werlen OSB vom Kloster Einsiedeln kommt zum Kern der Sache, berührt das Wesentliche: es geht um Umkehr. Davon ist in der Kirche häufig die Rede - aber wer macht Ernst damit? Umkehr hat zu tun mit dem Wesentlichen des Glaubens, damit um Glaubwürdigkeit. Über die verspielte Glaubwürdigkeit der Kirche wird oft gesprochen und geschrieben: von Insidern und Ausgestiegenen, von Fernen und von Nahen. Viele haben sich schon verabschiedet, Kirche interessiert sie nicht mehr. P. Martin Werlen geht solche Themen überraschend neu an. Es gilt, Glauben neu zu entdecken - gerade an der Seite auch jener Menschen, in deren Leben "alles zu spät" ist. Und wo kämen wir dann hin? Zu einer Kirche, die Umkehr nicht nur predigt, sondern selber lebt.

Anzahl der freien Plätze zu diesem Kurs: 150


Bitte Kursinfo beachten

Kursort

Haus am See




Termine

Datum
30.01.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Haus am Stadtsee