/ Kursdetails

192-20204 Hochsensibilität

Beginn Do., 10.10.2019, 19:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 15,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Juliane Schneider

Von einer vermeintlichen Schwäche zur persönlichen Stärke

Kommt Ihnen das bekannt vor: Sie leben in einer starken Gefühlswelt und nehmen die Stimmungen Anderer wahr? Stress, unangenehme Gerüche, grelles Licht oder kratzige Kleidung empfinden Sie als unangenehm? Lieben es lieber ruhig und meiden Lärm und große Menschenansammlungen? Und haben dabei das Gefühl, bei anderen damit auf wenig Verständnis zu stoßen? Dann könnte es sein, dass Sie zu den 15-20% derjenigen
gehören, die als hochsensibel oder hoch sensitiv bezeichnet werden. Oder dies trifft auf Ihren Partner oder Ihr Kind zu. Viele Hochsensible wissen es nicht und fühlen sich oft falsch oder anders. Dabei ist die Hochsensibilität eine Wahrnehmungsbegabung, die das eigene Leben und das der anderen bereichert und essentiell für unsere Gesellschaft ist. Oft ist die Hochsensibilität auch an eine Hochbegabung gekoppelt und es ist sehr wichtig, gerade Kinder und Jugendliche mit ihren feinen Antennen gut ins Leben zu begleiten und sie in ihrem speziellen Sosein zu bestärken. In dem Vortrag werden die Herausforderungen und Möglichkeiten dieser "Gabe" besprochen und Fragen dazu beantwortet.

Anzahl der freien Plätze zu diesem Kurs: 9



Kursort

Raum 2




Termine

Datum
10.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
vhs, Raum 2 (im 1. OG)